Das muss Ihr Arzt beim CellSearch-Test beachten

Für den CellSearch-Test benötigt man Venenblut, das in spezielle, mit dem Gerinnungshemmer EDTA behandelte Blutabnahmeröhrchen mit spezial-gepuffertem EDTA (Gerinnungshemmer) abgenommen werden muss. Diese Röhrchen, die es nur für das Vacutainer-System gibt und über die üblichen Labors in der Regel nicht bezogen werden können, werden von uns auf Anfrage kostenlos zugesendet.
In diesen Röhrchen sind die entnommenen Blutproben für 96 Stunden bei Raumtemperatur stabil, sollten aber am besten schnellstmöglich nach Abnahme zu uns geschickt werden.
Normalerweise reicht die Abnahme eines Röhrchens (entsprechend 7,5 ml Venenblut) für die Untersuchung aus. Um Transportverluste oder gelegentlich auftretende Schwierigkeiten bei der Zellisolierung sicher zu umgehen, empfehlen wir die Abnahme von 2 Probenröhrchen.

Weitere Informationen zur Durchführung des Tests findet Ihr behandelnder Onkologe im „Ärzte“-Bereich dieser Homepage.

Wenn Sie als Patient oder als Angehöriger weitere Fragen zum CellSearch-Test in Ihrem Fall haben, empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihrem Arzt direkt in Verbindung zu setzen. Allgemeine Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen finden Sie außerdem hier.